Das beste Videoformat

Das richtige Format für Schulungsvideos

Sie wollen mit Schulungsvideos eigene Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten oder Besucher online schulen oder unterweisen? Guter Plan! Mit Videos wird kurz und knackig, humorvoll und authentisch das Wesentliche auf den Punkt gebracht. 

Je nach Zielgruppe und Thema führen unterschiedliche Formate am besten zum Ziel.

1. Screencasts – Aufnahmen vom Computerbildschirm

Diese Videos sind eine gute Wahl, wenn eine neue Software oder ein Computersystem geschult werden soll. Schwierigere Schritte oder versteckte Funktionen können gut erklärt und unterwiesen werden.

Nutzt man dabei einen professionellen Videohoster können mit Hilfe der Statistiken und Auswertungen gute Rückschlüsse für das E-Learning gezogen werden: 

  • Welche Passage schauen sich meine Arbeitnehmer besonders oft an?
  • Wo scheint es in der beschriebenen Software noch Bedarf für Nachschärfungen zu geben und wie können wir das optimieren?

Wichtig ist, das Feedback der Zuschauer zu beachten. Das Erklärvideo muss im Falle von Verständnisproblemen optimiert werden. 

2. Rollenspiele – mehrere Beteiligte interagieren

Rollenspiele sind eine gute Methode, um ein ideales Verkaufsgespräch zu simulieren. Sie eignen sich auch gut, um Mitarbeiter für die perfekte Begrüßung einzuschulen oder aus Beobachtung eine positive Abwicklung von Reklamationsprozessen zu lernen. Ein wenig schauspielerisches Talent ist hier auf jeden Fall gefragt. 

Diese Videos sind eine großartige Möglichkeit, um gewünschte Verhaltensweisen zu schulen.

Die eigene Belegschaft für diese Art der Videos zu gewinnen, verleiht Kurzfilmen ein gewaltiges Mehr an Authentizität. Es macht zudem so manchen Kollegen auch unglaublich viel Spaß und trägt damit viel zu einem erfolgreichen Employee Branding bei.

„Reale Mitarbeiter verleihen Authentizität!“

3. Sprechervideos – Aufnahme eines Vortragenden vor Ort

Hier ist Vorsicht geboten! Videoschulungen mit Sprechern können rasch langweilig werden. Es gilt, solche Erklärvideos kurz und knackig zu gestalten. Konzentrieren Sie sich dabei wirklich nur auf das Wesentliche. 

Sprechervideos sind immer eine gute Wahl, wenn analoge Vorträge als Erinnerung oder Auffrischung digital zur Verfügung gestellt werden sollen. Weniger wichtige Passagen können gekürzt werden. So erhalten auch alle Mitarbeiter die vermittelten Informationen, die am Veranstaltungstermin nicht teilnehmen konnten.

4. Demo-Videos – die Realverfilmung eines Arbeitsschrittes

Ein bestimmter Arbeitsablauf wird real gefilmt. Solche Mitschnitte sind bestens geeignet, um standardisierte Arbeitsanweisungen oder bestimmte Arbeitsschritte gut zu unterweisen. Viele Heimwerkervideos auf YouTube haben nicht umsonst dieses Format. Arbeitnehmer oder Kunden können beispielsweise so die Handhabung eines Gerätes erlernen.

Auch hier gilt: Die reale Situation im eigenen Betrieb, möglichst mit einem erfahrenen Mitarbeiter an der jeweiligen Maschine, ist am besten als Sujet geeignet.

5. Animationsvideos – Whiteboards, animierte Kurzfilme und vieles mehr

Die Nutzung von Texten und Grafikelementen sind sehr beliebt, um die Kernbotschaften gut an Mitarbeiter, Kunden oder Lieferanten zu bringen. Animationsvideos sind ausgezeichnet für anschauliche Hygieneunterweisungen oder zur Erklärung komplexer Zusammenhänge geeignet. Animierte Kurzfilme werden von den Zuschauern meist gern und in voller Länge angeschaut. Sie setzen allerdings technisches Knowhow und ein Gespür für Videoerstellung und Gestaltung voraus.

Hier empfiehlt sich der Gang zum professionellen Videoersteller.

Videos wirken immer – und mit dem richtigen Format noch besser!

Für viele Lerntypen sind Schulungsvideos eine hervorragende Art, sich Inhalte zu merken. Indem gleichzeitig Bild, Ton, Text und Grafiken eingesetzt werden, kommt ein Schulungsinhalt oft eindrücklicher und nachhaltiger an.

Es ist gar nicht so schwer! Der interne "Dreh" kann richtig Spaß machen, zum Wir-Gefühl beitragen und ein Team noch enger zusammenschweißen. 

Sie wollen Ihr Schulungsvideo mit der besten Lern-Software präsentieren?

30 Tage kostenlos testen

Binnen Minuten einsatzbereit. Alle Funktionen. Ohne Zahlungsangaben.